SM-Iprom – Schnellere Entwicklung modernster robotergestützter Automatisierungslösungen

Das griechische Industriemaschinenunternehmen nutzt SOLIDWORKS und 3DEXPERIENCE Works, um neue innovative Produkte zu entwickeln und die Konstruktionsqualität zu verbessern.

Herausforderung

Aufrechterhalten der Produktqualität, während die Anforderungen an die Standardisierung von Maschinen und Anwendungen aufgrund neuer komplexer technischer Spezifikationen und einer großen Anzahl von Teilen zunahmen.

Lösung

Hinzufügen von 3DEXPERIENCE® Works Lösungen für Datenmanagement und Zusammenarbeit, einschließlich Collaborative Designer for SOLIDWORKS®, Collaborative Industry Innovator und 3DSwymer, zu den vorhandenen Lösungen SOLIDWORKS 3D Konstruktion und SOLIDWORKS Electrical.

Ergebnisse

  • Einfache Verwaltung von Daten und Produktrevisionen
  • Sicheres Speichern und Abrufen aller Konstruktionsdaten in der Cloud
  • Einfache Nachverfolgung einer wachsenden Anzahl von Maschinenteilen
  • Bessere Zusammenarbeit zwischen mechanischer und elektrischer Konstruktion

SM-IPROM (Industrial Prototype Machines) wurde 1981 in Thessaloniki, Griechenland, gegründet. Das Unternehmen produzierte zunächst Holzbearbeitungsmaschinen sowie automatisierte Schweiß- und Entgratungsmaschinen.

Heute nutzt SM-IPROM fortschrittliche Technologie und Know-how, um sich auf die Fertigung innovativer kundenspezifischer Maschinen für Holz, Metall und andere Materialien sowie robotergestützte Schweiß-, Schleif- und Palettierungssysteme zu spezialisieren. SM-IPROM bietet darüber hinaus kundenspezifische robotergestützte Automatisierungslösungen, u. a. in den Bereichen Konstruktion, Wartung/Ersatzteile, speicherprogrammierbare Steuerungen (SPS)/Roboterprogrammierung und Fernzugriff für verschiedene Branchen in Griechenland und weltweit.

Zu den jüngsten Projekten gehören Rotationsmontagemaschinen für die Installation von Kühlrohren sowie die robotergestützte Fanuc-Schweißlösung für den Bereich Kamin-, Ofen- und Heizkesseltechnik.

Anschaffung der für das Wachstum erforderlichen Instrumente

Maschinenbauingenieur Stefanidas Antonis übernahm das Unternehmen im Jahr 2007. Aufgrund der hohen Nachfrage nach Standardisierung der Maschinen und Anwendungen des Unternehmens erkannte er die Notwendigkeit, 3D-CAD-Software in den Konstruktionsprozess von SM-IPROM einzubringen.

Das Unternehmen arbeitete mit AlfaSolid Works, einem Fachhändler von Dassault Systèmes, zusammen und stellte SOLIDWORKS® seiner F&E-Abteilung vor.

„SOLIDWORKS ist eine anwenderfreundliche, parametrische Software, mit der wir die Konstruktionszeit verkürzen, neue Produkte entwickeln, Baugruppen verwalten und die Qualität unserer Konstruktionen verbessern konnten“, erklärt Antonis.

Er fährt fort: „Einer der vielen Vorteile von SOLIDWORKS ist die große Vielfalt an Zusatzanwendungen, die Lösungen für verschiedene Probleme bieten. Eine davon ist SOLIDWORKS Electrical, wodurch die Zusammenarbeit zwischen mechanischer und elektrischer Konstruktion effizienter ist, als je zuvor.“

Aufgrund der fortschrittlichen und komplizierten technischen Spezifikationen der Maschinen und der großen Anzahl von Teilen führte SM-IPROM gleichzeitig die ebenfalls von AlfaSolid vertriebene SolidCAM-Software ein, um den Produktionsprozess mit der iMachining-Software von SolidCAM zu erweitern.

„Mit iMachining konnten wir die Verarbeitungszeit um mehr als 50 % reduzieren und die Lebensdauer der Schneidwerkzeuge verlängern“, sagt Antonis.

Die Tools und die zugehörigen Methoden ermöglichten es dem Unternehmen, seinen Produktionsprozess zu stabilisieren und die Entwicklung seiner Roboteranwendungen und die Automatisierung auszubauen.

Zugehörige Ressourcen

Zusammenführen von Tools, Teams und Daten

Angesichts des technologischen Fortschritts und der Industrie 4.0 war Antonis bewusst, dass SM-IPROM für zukünftiges Wachstum eine umfassende Geschäftsplattform benötigt, um alle Aktivitäten in einem zentralen Online-Arbeitsbereich zu erfassen.

Durch das Hinzufügen der 3DEXPERIENCE® Plattform kann SM-IPROM Einzelpersonen, Teams und externen Mitarbeitern eine einfache und sichere Zusammenarbeit ermöglichen. Die 3DEXPERIENCE Plattform erfasst alle Aktivitäten an einem Ort in der Cloud. „Jetzt trägt die einfache Suche nach und der schnelle Austausch von CAD-Dateien unter unseren Kollegen über 3DEXPERIENCE noch mehr zu unserer Produktivität bei“, erklärt Antonis.

Die Vision von SM-IPROM ist es, der führende Anbieter innovativer robotergestützter Automatisierungslösungen in verschiedenen Branchen zu werden, und SOLIDWORKS sowie die 3DEXPERIENCE Plattform unterstützen das Unternehmen dabei, dieses Ziel zu erreichen.

Erfahren Sie mehr über SOLIDWORKS und 3DEXPERIENCE Works

Sie haben Fragen zu den SOLIDWORKS Lösungen?

Mit SOLIDWORKS Lösungen werden aus neuen Ideen schnell großartige Produkte.