Standby Screw erhöht den Durchsatz und steigert den Umsatz mit DELMIAWorks

DELMIAWorks ERP und MES Lösungen unterstützen das internationale Wachstum durch die Automatisierung der Fertigung und Echtzeitzugriff auf alle Produktions-, Finanz- und Betriebsdaten

Herausforderung

Verbesserung von betrieblicher Effizienz, Produktionsprozessen, Bestandsverwaltung, Gewinnmargen, Zusammenarbeit, Ressourcennutzung und Entscheidungsfindung zur Unterstützung von Wachstum und internationaler Expansion durch den Einsatz einer Lösung, die sowohl die Fertigung automatisiert als auch Echtzeitzugriff auf alle Produktions-, Finanz- und Betriebsdaten bietet.

Lösung

Ersetzen der alten Fertigungssoftware durch DELMIAWorks ERP-Lösungen mit Modulen für ERP, Finanzen, Qualitätskontrolle, Bestandsverwaltung, Zeiterfassung, Echtzeit-Produktionsüberwachung, Werkzeugmanagement, vorbeugende Wartung (MRO – Maintenance, Repair, Overhaul), Prognosen, EDI (Electronic Digital Interface), Lagerverwaltung, CRM (Customer Relationship Management) und MES (Manufacturing Execution System).

Ergebnisse

  • Anstieg des Jahresumsatzes
  • Erweiterung der Echtzeit-Produktionsüberwachung auf Anlagen in Asien
  • Maximale Ressourcennutzung
  • Höherer Produktionsdurchsatz

Standby Screw Machine Products, ein führender Hersteller von maschinell bearbeiteten Teilen, wurde 1939 in Berea, Ohio, gegründet. Mit flexiblen, unternehmensinternen Produktionskapazitäten und technisch fortschrittlichen Anlagen stellt das Unternehmen eine breite Palette an maßgefertigten Präzisionsteilen in beliebiger Stückzahl her, die den anspruchsvollen Kundenspezifikationen entsprechen.

Die Fertigungssoftware, die Standby Screw für die Organisation und Planung von Aufträgen und die Verwaltung von Fertigungsabläufen verwendete, erforderte umfassende Anpassungen. Mit der Zeit wurden Upgrades und Wartung vernachlässigt, sodass das Management Probleme hatte, aus dem System wertvolle Informationen zu erhalten.

2013 entschied sich das Management von Standby Screw für die Einführung von DELMIAWorks® ERP und MES (Manufacturing Execution System). Die Lösungen wurden speziell für die Unterstützung von Fertigungsprozessen in kleinen und mittleren Fertigungsunternehmen entwickelt, einschließlich der maschinellen Bearbeitung, und erfordern nur minimale Anpassungen. Standby Screw nutzt die Lösungen, um die Produktivität zu steigern, bessere Entscheidungen zu treffen und effektiver für kontinuierliches Wachstum zu planen.

Schlankere Betriebsabläufe

Standby Screw wechselte im Laufe eines Wochenendes zu den DELMIAWorks ERP- und MES-Systemen, ohne dabei Ausfallzeiten zu verzeichnen. Außerdem profitierte das Unternehmen sofort vom Echtzeitzugriff auf genaue Informationen, insbesondere im Hinblick auf die Zeitplanung. „Dank DELMIAWorks können wir sehen, wo wir Aufträge und Maschinen konsolidieren können, wo es Engpässe gibt und wo wir noch Raum für Wachstum haben“, betont Vice President Jay Jay Koi.

Standby Screw implementierte außerdem einen Just-in-Time-Ansatz für den Einkauf von Stahl, dem mit Abstand am meisten benötigten Rohmaterial, was zu einer maximalen Ressourcennutzung und einem besseren Cashflow führte und dadurch Investitionen in neue Maschinen und Produktionskapazitäten für weiteres Wachstum ermöglichte.

„Wir waren beeindruckt von der Echtzeit-Produktionsüberwachung, der Bestandsverwaltung und den Zeitplanungsfunktionen der DELMIAWorks ERP- und MES-Systeme“, erklärt Koi. „Wir schätzten auch die Tatsache, dass DELMIAWorks sehr wenig Anpassungen erforderte und uns sogar dabei half, einige unserer Prozesse zu verbessern, indem wir sie an der Funktionsweise des Systems ausrichteten.“

Zugehörige Ressourcen

Das DELMIAWorks ERP- und MES-System ist zu einem wesentlichen Bestandteil unserer Betriebsabläufe geworden, da es genauere Informationen liefert, die als Grundlage für wichtige Geschäftsentscheidungen dienen. Kurz gesagt: Wir können damit effektiver, effizienter und erfolgreicher arbeiten und erhalten die erforderlichen Erkenntnisse, um an allen drei Produktionsstätten schlanke Prozesse aufrechtzuerhalten.

Jay Jay Koi
Vice President

Geschäftserweiterung

DELMIAWorks ERP und MES haben auch dazu beigetragen, dass Standby Screw im Jahr 2013 die DELMIAWorks Implementierungen an Standorten in Thailand und China erweitern konnte. Mit drei Anlagen, die DELMIAWorks verwenden, kann das Unternehmen von verbesserter Zeitplanung und Wachstum profitieren.

„Wir sehen eine verbesserte Genauigkeit bei der Angebotserstellung, mehr Zusammenarbeit in der Fertigung und eine bessere Qualitätskontrolle mit weniger Ausschuss und Nacharbeit“, bemerkt Koi. „Wir schätzen auch das CRM-System, weil es hinsichtlich der Anforderungen unserer Kunden auf dem aktuellen Stand bleibt.“

Verbesserte Entscheidungsfindung

Dank des Remote-Echtzeitzugriffs auf genaue Betriebs-, Produktions- und Finanzinformationen über DELMIAWorks kann das Standby Screw-Management besser wichtige Geschäftsentscheidungen in Bezug auf Personal, Zeitplanung, Ressourcennutzung und Kapitalinvestitionen treffen und gleichzeitig den Produktionsdurchsatz und den Jahresumsatz steigern.

Koi fasst zusammen: „Kurz gesagt: Wir können damit effektiver, effizienter und erfolgreicher arbeiten und erhalten die erforderlichen Erkenntnisse, um an allen drei Produktionsstätten schlanke Prozesse aufrechtzuerhalten.“

Erfahren Sie mehr über DELMIAWorks und 3DEXPERIENCE Works

Have questions about DELMIAworks Manufacturing ERP Solutions?

DELMIAworks solutions solve your manufacturing challenges by connecting the entire design to manufacture process.